Grando goes Italia – wie ein Pferd die Welt eroberte

Hallo meine lieben Fans,

endlich kann ich mich auch mal wieder zu Wort melden. Ihr habt mich ja bestimmt schon schmerzlich vermisst. Aber ich kann euch sagen ich war auch ganz schön busy in letzter Zeit.

So als Berühmtheit ist man auch ganz schön gefragt: Videodrehs, Fotoshootings, und und und… Und dann das Beste: Mein Lieblingsfutterhersteller „Italfiocchi“ wollte mich doch tatsächlich in Verona auf der Horseshow haben. Ich mein, ich kann das gut verstehen, ich bin ja schon ein schicker Kerl und wenn ich die ganzen Leute da anlächel fallen sie bestimmt reihenweise in Ohnmacht 

Aber da die Reise doch etwas weit ist für mich und Frauchen mir versprochen hat, dass sie ein paar Autogrammkarten von mir mitnimmt, haben wir dann doch beschlossen, dass ich lieber hier bleibe.

Aaaaaaaber: Da die Italiener mich so lieben (man kann mich auch einfach nur lieben ) wird es eine kleine bzw. große Überraschung mit mir in Verona geben. Ich kann noch nicht zu viel verraten, obwohl es mir schon ganz doll in den Hufen juckt, aber Frauchen sagt ich soll mich noch zwei Tage zurück halten. Sie wird dann auf ihrem instagram-Account live aus Italien berichten: uuuuuh ich bin ja schon so gespannt! 

Ehrlich gesagt bin ich auch gar nicht sooooo traurig wenn Frauchen dann mal ein paar Tage nicht da ist: Sie hat es einfach immernoch nicht verstanden, die Sache mit dem Winterschlaf… Die erste Zeit hatte ich ja noch Gnade mit ihr. Wir waren bei Meike Lang zum Training, dann hatten wir Lehrgang im Verein, aber jetzt schneit es sogar schon draußen und sie denkt immernoch sie kann mich reiten?!

Heute bin ich mal sehr deutlich geworden: Und siehe da, sie hat es verstanden! Juhuuu… Sie hatte dann tatsächlich Mitleid mit mir und wir haben nur ein bisschen Halfterlonge gemacht.  Mal schaun wie lange es anhält. Wahrscheinlich nur bis es ihr selber nicht mehr zu kalt zum Reiten ist 

Hier seht ihr übrigens meine erzieherische Maßnahme gegen Frauchen…Wie ihr hören könnt hat Herrchen ziemlich gelacht – ich würde also sagen: Alles richtig gemacht!!!

grando

 

2 thoughts on “Grando goes Italia – wie ein Pferd die Welt eroberte

  1. Tina

    Ich liebe diesen Blog! Könnte mich schlapp lachen bei Grando’s Beiträgen 😀

    1. Maren Hartig

      Danke 🙂 ich werde es Grando ausrichten 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.