Dressurlehrgang bei Tanja Studener

Letztes Wochenende hatten wir bei uns im Verein Samstag und Sonntag Dressurlehrgang. Da ich immer offen für Neues bin und ich denke es kann nie schaden, wenn man mal neue Denkanstöße oder Anregungen bekommt, bin ich einfach mal mitgeritten ohne die Reitlehrerin Tanja Studener vorher zu kennen.

Am ersten Lehrgangstag war Grando etwas nervös und aufgeregt. Irgendwie hat er gleich gemerkt dass etwas anders ist und wusste nicht so ganz damit umzugehen 

Aber Tanja war ganz ruhig und nett und ist super auf uns eingegangen. Sie hat sich erst ein Bild von uns gemacht um dann direkt auf unsere „Problemchen“ einzugehen. Wir haben besonders an Grandos Längsbiegung gearbeitet um ihn in sich geschlossener und vorallem nach rechts lockerer zu bekommen. Danach stand dann die Trabtour auf dem Plan. Dort haben wir mit vielen Tempiwechseln an unserem versammelten Trab gearbeiten. Grando war sehr zufrieden und hat super mitgearbeitet 

Sonntag ging es dann bei wunderschönen Sonnenschein erst mal auf den Platz.
Grando war gleich zu Beginn viel lockerer und so konnten wir direkt loslegen. Nach ein paar Lockerungsübungen ging es dann auch gleich wieder an die Versammlung und den Außengalopp. Wir haben gute Tipps für unsere L-Lektionen erhalten und zum Schluss sind wir sogar noch kurz in die Halle gegangen und eine L-Dressur durchgeritten. Das Feedback war durchweg positiv, was mich natürlich sehr gefreut hat  nur ein paar Kleinigkeiten an denen wir noch bis zur nächsten Saison arbeiten müssen. Aber wir haben ja jetzt Winterpause und genug Zeit zu üben 

Der Lehrgang hat wirklich Spaß gemacht und ich habe wieder ein paar Übungen und Ideen, welche ich in mein tägliches Training einbauen möchte. Vielen Dank liebe Tanja Studener für den tollen Unterricht und Danke an Karin Kopp für die spitzen Organisation! 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.